Infos zum Mentoring

Wenn Sie sich entscheiden bei uns ein Mentorat zu übernehmen, bedeutet dies, dass Sie einem Azubi mit all Ihrem Wissen und Ihrer Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Eine Berufsausbildung erfolgreich abzuschließen ist für Auszubildende mit vielfältigen Anforderungen verbunden. Daher brechen besonders in Berlin noch zu viele Menschen ihre Ausbildung vorzeitig ab. Die Ausbildungsbrücke möchte mit Mentoring präventiv ansetzen und die Auszubildenden durch langfristige und individuelle Begleitung stärken und ihnen so einen erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung ermöglichen.

Ihre Aufgabe wird es sein, einen Azubi darin zu unterstützen, dem Lernpensum gerecht zu werden, Deutschkenntnisse zu verbessern, Konflikte im Ausbildungsbetrieb zu bewältigen, Schwierigkeiten mit Ämtern zu klären oder persönliche Herausforderungen zu meistern.Die Festlegung des zeitlichen und örtlichen Rahmens der gemeinsamen Treffen bleibt dabei Ihnen überlassen.

Wir unterstützen Sie

Das Team der Ausbildungsbrücke steht Ihnen während ihres gesamten Mentorats zur Seite. Bei Fragen und Problemen können Sie sich immer an uns wenden.

Wir bieten Ihnen umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten durch Workshops und Supervision. Unsere Mentorinnen und Mentoren erhalten zudem eine Erstqualifizierung, die Sie auf das Mentoring vorbereitet und die nach einem einheitlichen Curriculum des Landesprogramm Mentoring angeboten wird.

Des weiteren haben Sie im Rahmen des Projekts die Möglichkeit, sich bei MentorInnenabenden mit anderen Ehrenamtlichen auszutauschen. Zur Vernetzung mit anderen Mentorinnen und Mentoren steht Ihnen auch der interne Bereich unser Website zur Verfügung, für den Sie sich hier registrieren können.

Für die Treffen mit Ihrem Mentee stellen wir Ihnen außerdem gerne Beratungsräume in Steglitz und im Prenzlauer Berg zur Verfügung.

So wird’s gemacht

Erster Schritt

Sie nehmen mit dem Koordinationsteam Kontakt auf und besprechen, in welcher Weise Sie gerne ein Mentorat übernehmen möchten.

Zweiter Schritt

Nach einem persönlichen Kennenlerngespräch und der Beantragung eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses suchen wir nach einem Azubi für Sie, der zu Ihren Kompetenzen passt. 

Dritter Schritt

Sie lernen sich bei einem unverbindlichen Treffen kennen, bei dem wir Sie begleiten.

Vierter Schritt

Nach diesem Gespräch entscheiden Sie, ob Sie mit dem Mentoring beginnen möchten. Wichtig ist, dass Sie sich mit der Übernahme des Mentorats und den definierten Mentoringzielen wohlfühlen.

Share