Infos zum Mentoring

Wenn Sie sich entscheiden bei uns ein Mentorat zu übernehmen, bedeutet dies, dass Sie mit all ihrem Wissen und ihrer Erfahrung AZUBIS mit Rat und Tat beiseite stehen. Aktuell wächst die Anzahl der Ausbildungsabbrüche, daher konzentrieren wir uns nun verstärkt auf duale Ausbildungsberufe mit hoher Abbruchsquote.

Ihre Aufgabe wird es sein, AZUBIS darin zu unterstützen ihrem Lernpensum gerecht zu werden, Konflikte im Ausbildungsbetrieb zu bewältigen, Schwierigkeiten mit Ämtern zu klären oder persönliche Herausforderungen zu meistern.

Wichtig für uns ist, dass Sie die Bereitschaft mitbringen, sich auf junge Menschen einzulassen, sowie die Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses.

 

So wird’s gemacht

Erster Schritt

Sie nehmen mit einem aus dem Koordinationsteam Kontakt auf und besprechen in welcher Weise Sie gerne ein Mentorat übernehmen möchten.

Zweiter Schritt

Anschließend werden Sie in unserem Mentorenpool aufgenommen und nach Passung ausgewählt. Wobei die Auswahlkriterien von den AZUBIS festgelegt werden. Je nach Anliegen ist es wichtig, dass Sie aus demselben Berufsfeld stammen, mit flexibler räumlicher und zeitlicher Kapazität, Ihr Geschlecht oder interkultureller Background, etc. passt.

Dritter Schritt

Sie lernen sich bei einem unverbindlichen Treffen kennen, wobei wir Sie begleiten.

Vierter Schritt

Nach diesem Gespräch wird von Ihnen entschieden, ob Sie mit dem Mentoring beginnen möchtest.

Entscheidend dafür ist, ob Sie sich mit der Übernahme des Mentorats und den definierten Mentoringzielen wohl fühlen. Alles, was Sie während des Mentorings besprechen unterliegt der Schweigepflicht, auch die Vor- und Nachgespräche mit uns als ihren direkten Ansprechpartnern. Wo und wie oft Sie sich treffen, liegt in Ihrem und dem Ermessen Ihres AZUBIS.

Hier gehts zur Registrierung.

Share